Inhaltliche Arbeit an den Grundsätzen der Leitlinien

In seiner achten Sitzung hat sich das Arbeitsgremium in Kleingruppenarbeit mit Notizen zu Grundsätzen für die Leitlinien beschäftigt. Es konnten Verbesserungsvorschläge und Anmerkungen eingebracht werden. Außerdem bekam das Arbeitsgremium einen Einblick in das Partizipationsprojekt „Alte Mitte – Neue Liebe“. Projektleiterin Ulla Hömberg stand für Fragen zur Verfügung. Das Protokoll der achten Sitzung finden Sie hier: leitlinien-beteiligung.berlin.de/material/

Lernen Sie das Arbeitsgremium kennen!

Ein Arbeitsgremium aus 12 Bürgerinnen und Bürgern sowie 12 Personen aus Politik und Verwaltung ist für die Erarbeitung der Leitlinien für Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern an der räumlichen Stadtentwicklung zuständig. Lernen Sie die Mitglieder des Arbeitsgremiums hier näher kennen.

Erste öffentliche Werkstatt zum Leitlinienprozess

Am 19.03.2018 findet die erste öffentliche Werkstatt unter der Anwesenheit der Senatorin Frau Lompscher zur Entwicklung von Leitlinien für Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern an der räumlichen Stadtentwicklung statt.

Alle Berlinerinnen und Berliner, Institutionen, Verbände und Interessensvertretungen sind eingeladen, sich in den Entwicklungsprozess einzubringen.

Wie Sie sich beteiligen können, erfahren Sie hier.

Leitlinienbeispiele aus Berlin-Mitte, Heidelberg und Freiburg vorgestellt

In der vierten Sitzung hat sich das Arbeitsgremium intensiv mit den Leitlinien für Bürger*innenbeteiligung aus Berlin-Mitte, Heidelberg und Freiburg auseinandergesetzt und ihre Vor- und Nachteile diskutiert. Zum Protokoll der 4. Sitzung des AGr.

Die inhaltliche Arbeit beginnt

In einem ersten Überblick wurden dem Arbeitsgremium in der dritten Sitzung verschiedene Ansätze für Leitlinien für Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern vorgestellt. Hier kommen Sie zum Protokoll.